Die Idee der Gründung eines Zentrums entsteht im Jahr 2008,  als dem Leiter des Zentrums der Reimar Lüst-Preis von der renommierten Alexander von Humboldt-Stiftung verliehen wird. Der Reimar Lüst-Preis wird zwar von der Humboldt Stiftung vergeben, wird aber von der Fritz Thyssen Stiftung finanziert. Letztere erklärt dann dem Preisträger, dass der Preis die Krönung einer wissenschaftlichen Karriere bilde. Er stelle nicht dessen Ende dar, sondern bietet die Möglichkeit eines Neuanfangs. Für die Thyssen-Stiftung sollte der Preis daher der Beginn einer Tätigkeit zur Wissenschaftsförderung sein. Angesichts dieser Aufforderung neue Projekte vorzuschlagen, die von der Thyssen-Stiftung gefördert werden sollte,  erklärt Professor Simo, dass er sich von bereits vorhandenen Modellen inspiriert habe. Der Thyssen-Stiftung habe er das Projekt der Gründung eines Forschungs- und Kooperationszentrums mit Sitz in Jaunde vorgelegt. Einige Monate später habe er  eine Grundsatzvereinbarung der Thyssen-Stiftung erhalten. Angesichts der für den afrikanischen Kontext spezifischen Infrastrukturprobleme, erklärte sich die Stiftung bereit, den Bau des Zentrums zu finanzieren. Der deutsche Teil erteilte im Jahr 2010 seine endgültige Zustimmung für die Finanzierung des Baus des Zentrums. Mit Zustimmung des Rektors der Universität Jaunde 1 und des Dekans der Fakultät der Geistes- und Sozialwissenschaften, das Zentrum zu beherbergen, bekam dieses einen institutionellen Rahmen.

Mit der Fertigstellung der von der deutschen Botschaft in Kamerun ermöglichten Mechanismen des Transfers von Geldern im Januar 2011 begann das Bauprojekt des Gebäudes. Mitte Januar fing man mit dem Bau des Gebäudes an, welches sechs Monate später geliefert wurde.

Da das Zentrum kein administratives, sondern ein wissenschaftliches Zentrum ist, konnte der eigentliche Beginn seiner Aktivitäten nicht vom Ende des Baus seines  Sitzes abhängen. Daher wurde seine effektive Existenz mit dem an den Dekan der Fakultät 2010 adressierten Schreiben des Rektors wirksam. Darin autorisierte er ihn, das Zentrum zu beherbergen. Die erste Sitzung des wissenschaftlichen Rates, welche in jener Zeit stattfand, zeugte von diesem Wunsch, die Effektivität der Aktivitäten vom DAW- Zentrum zu garantieren.